Bau- und Umweltausschuss berät über Gebäudenutzungsänderung

Vom Bürogebäude zum Asylbewerberheim?

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Bad Reichenhall - Regelmäßige Sitzungen des städtischen Bau- und Umweltausschusses beraten in der Regel über Um-, An- und Neubauten. So auch in der kommenden Sitzung. Welche Entscheidung wird bei dem Antrag aus einem Firmenbürogebäude ein Asylbewerberwohnheim entstehen zu lassen wohl fallen? 

Diverse Anträge für die kommende Sitzung des Bau- und Umweltausschusses Bad Reichenhall wurden wieder an die Gemeinde und ihren Bürgermeister herangetragen. So beantragt zum Beispiel die Juhasz GmbH und Co. KG einen Neubau und eine Erweiterung des Modehauses Juhasz in der Poststrasse. 

Außerdem ist in der Max-Zugschwerdt-Straße als Anbau an ein bestehendes Gebäude die Errichtung eines Wohn- und Geschäftshauses mit einer Wohneinheit geplant sowie die statische Sanierung des Dachstuhls des Palas inklusive Nutzungserweiterung der Innenräume für Markt-, Ausstellungs- und Veranstaltungszwecke in der Burg Gruttenstein

Als erster Diskussionspunkt findet sich auf der Tagesordnung aber zunächst der Antrag der Fritz Dollinger GmbH & Co. KG zur Nutzungsänderung des bestehenden Firmenbürogebäudes zu einem Wohnheim für Asylbewerber in der Hainbuchenstraße 12.

Die öffentliche Sitzung des städtischen Bau- und Umweltausschusses findet am Montag 14.03.2016 ab 16 Uhr im kleinen Sitzungssaal des neuen Verwaltungsgebäudes in Bad Reichenhall statt.

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Bad Reichenhall

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser