Die 'neue' Trapp Familie im Park-Kino

Kinostart der Trapp-Neuverfilmung

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Die Trapp Familie mit Agathe von Trapp (Eliza Bennet, 1.v.l.) und Maria von Trapp (Yvonne Catterfeld, 6.v.l.) tritt als Chor bei den Salzburger Festspielen auf.

Bad Reichenhall - Vor einer Woche hat Regisseur Ben Verbong das Berchtesgadener Land besucht. Im Gepäck seinen neuen Film, in dem auch Einheimische eine Rolle spielten.

Nicht nur James Bond, auch die Trapp Familie lässt sich derzeit zum wiederholten Male auf den internationalen Kinoleinwänden blicken. Am vergangenen Mittwoch feierte „Die Trapp Familie – ein Leben für die Musik“ im Park-Kino Bad Reichenhall Vorpremiere. Regisseur Ben Verbong reiste zu dieser extra an.

Regisseur Ben Verbong im Gespräch mit seinen Hauptdarstellerinnen Yvonne Caterfeld (l.) und Eliza Bennett.

1956 verzauberten Ruth Leuwerik, Hans Holt und Josef Meinrad das deutsche Kinopublikum in Wolfgang Liebeneiners Film "Die Trapp Familie". Der Film war so erfolgreich, daß er eine Fortsetzung ("Die Trapp Familie in Amerika") und sogar ein unglaublich erfolgreiches Hollywood-Remake mit Julie Andrews ("The Sound Of Music") nach sich zog.

Nun hat sich Verbong des Stoffes angenommen und ihn für eine neue Generation nochmals für das Kino adaptiert. Der Film erzählt aus der Sicht der älteren Tochter Agathe die Geschichte der Familie von Trapp, die 1938 vor den Nazis aus dem Salzburger Land floh, nach Amerika emigrierte und dort als "The Trapp Family Singers" große Erfolge feierte!

Einzelne Szenen entstanden in Bad Reichenhall im Alten Königlichen Kurhaus, bei deren Aufnahmen hunderte von Reichenhallerinnen und Reichenhallern als Statisten beteiligt waren! 

Weitere Szenen wurden im Bergsteigerdorf Ramsau sowie in Freilassing, Saaldorf-Surheim und Marktschellenberg gedreht.

Park-Kino-Betreiber Josef Loibl und Ben Verbong bei der Vorpremiere.

Zu Beginn der ausverkauften Vorpremiere kündigte der Besitzer des Park-Kinos, Josef Loibl, sichtlich erfreut den Ehrengast Ben Verbong an, der ebenfalls einige Worte an das Publikum richtete und sich die Zeit nahm, ein paar Fragen zu beantworten. Unter den Zuschauern waren auch Komparsen, die von ihrer Zusammenarbeit mit dem Regisseur berichteten.

Der Film zeige auf eindrucksvolle Weise die nicht ganz undramatische Geschichte der Trapp Familie, resümierte eine Besucherin. Wer Heimatfilme, schöne Landschaftsaufnahmen, historische Eindrücke und authentische Schauspieler mag, der sitzt in diesem Film genau richtig.

Ab Donnerstag, 12. November, läuft „Die Trapp Familie – ein Leben für die Musik“ im Park-Kino Bad Reichenhall, täglich um 15.30 Uhr, 17.45 Uhr und 20 Uhr.

Zurück zur Übersicht: Bad Reichenhall

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser