Weniger Service - Längere Öffnungszeiten

Sparkasse erweitert Serviceangebot

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Bad Reichenhall - Im Frühjahr schockierte die Sparkasse ihre Kunden mit der Nachricht, dass eine Verkleinerung des Filialnetzes bevorstünde. Viele Kunden befürchteten eine Verringerung des Services:

Sparkassen müssen da sein, wo die Menschen sind - und das ist heute immer stärker im Internet", so begründete Sparkassenpräsident Georg Fahrenschon seine Entscheidung, das Filialnetz der Sparkasse zu verringern. Und ergänzte: "Das dichte Filialnetz der Sparkassen stamme aus einer Zeit, in der die Kunden für Überweisungen noch in die Filiale gegangen seien oder Bargeld an der Kasse abholt hätten. Inzwischen komme ein Kunde im Durchschnitt nur einmal pro Jahr in eine Filiale, nehme aber 108 mal pro Jahr online Kontakt auf", so der Präsident Anfang 2016. Die Umgestaltung des Sparkassen-Netzes ist jetzt abgeschlossen, aber es stehen noch weitere Änderungen bevor.

So schaut das Sparkassen-Netz jetzt aus

BGLand24.de hat in der Hauptgeschäftsstelle der Sparkasse Bad Reichenhall nachgefragt, was sich in den letzten Monaten alles getan hat. "Wir haben nach der Schließung bzw. Zusammenlegung unserer Filialen noch immer 19 Geschäftsstellen in 15 Gemeinden, das heißt, wir sind in jeder Gemeinde in der wir bisher vertreten waren, immer noch mit mindestens einer Filiale vertreten. ", so Hans-Martin Hinterstoißer.  Und ergänzt: "Die Filiale in Freilassing wurde umgebaut und somit mehr Kapazität für Beratungen geschaffen, bei den Filialen in Bischofswiesen und in der Schönau am Königssee steht man in Verhandlungen mit den Gemeinden um hier ebenfalls höhere Beratungskapazitäten zu schaffen, provisorisch wurde dies in beiden Filialen bereits umgesetzt. 

In der Marktgemeinde Berchtesgaden sind wir mit zwei Filialen vertreten (Oberau und Berchtesgaden) in der Stadt Bad Reichenhall mit drei Filialen (Karlstein, Bad Reichenhall Hauptstelle und Marzoll), in der Gemeinde Anger mit zwei Filialen (Anger und Aufham) und in der Gemeinde Saaldorf-Surheim mit zwei Filialen (Saaldorf und Surheim).

Erweiterung des Service-Angebotes

Kaum ist die Verringerung des Filialnetzes abgeschlossen, steht auch schon die nächste Änderung bevor. "Ab 6.12. verlängern wir unsere Service-Zeiten insgesamt. Wir sind dann für unsere Kunden telefonisch und online zwischen 8:00 und 19:00 Uhr persönlich erreichbar. Mit der Digitalisierung werden immer mehr Services Online über unsere Homepage, per App oder das „Elektronische Postfach“ angeboten und auch von unseren Kunden abgewickelt", so Hans-Martin Hinterstoißer". 

"Außerdem wird unsere Homepage zum 6.12. ebenfalls komplett neu. Sie wird "Responsive", (also verbessert für Mobilgeräte) und wesentlich benutzerfreundlicher. Wichtigstes Medium im Kontakt zu unseren Kunden sind und bleiben aber unsere bestens ausgebildeten Beraterinnen und Berater, die von Montag bis Freitag von 8:00 Uhr bis 20.00 Uhr für Beratungen zur Verfügung stehen."

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Bad Reichenhall

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser