Entspannung an der Grenze? Registrierungsstellen zählen weniger Asylsuchende

Bundespolizei gut gerüstet für neue Flüchtlingswelle

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Rosenheim/Freilassing - Die Registrierungsstellen verzeichneten in den vergangenen Tagen erneut historische Tiefststände bei der Anzahl der ankommenden Flüchtlinge. Trotzdem ist die Bundespolizei gut gerüstet für die nächste Welle.

Auch in den vergangenen Tagen blieb die Anzahl der täglich eintreffenden Flüchtlinge im unteren dreistelligen Bereich. Kamen am Freitag gerade einmal 110 Personen im Grenzbereich Rosenheim/Freilassing an, so sank die Zahl am Samstag sogar auf gerade einmal 100 Asylsuchende. Einen geringen Anstieg verzeichnete die Bundespolizei für Sonntag, hier wurden 200 Personen registrierte.

Auf Nachfrage bei der Bundespolizei zeigte sich diese entspannt und gut gerüstet, falls die Zahlen wieder in die Höhe schnellen: "Wir sind auf jegliche Änderung der Situation bestens vorbereitet."

Zurück zur Übersicht: Bad Reichenhall

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser