Bei zweitem „Ausflug“ auf Firmengelände erwischt

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Bad Reichenhall - Nachdem sie Anfang der Woche ein Auto zu Schrott gefahren hatten, wurden zwei Jugendliche bei ihrem erneuten „Ausflug“ auf ein Firmengelände erwischt.

Am Donnerstag gegen 4 Uhr bemerkte ein Arbeiter, dass auf dem Gelände der Firma Antretter durch den Bewegungsmelder die Lichter angingen. Da er einen schwarzen Motorroller fand, verständigte er auf Grund des Vorfalls am Montag die Polizei. Kurz darauf wurden durch die verständigten Polizeibeamten zwei Jugendliche vorläufig festgenommen. Die beiden Burschen gaben zu, kurz vorher mit zwei Fahrzeugen auf dem Betriebsgelände gefahren zu sein.

Da jedoch ein Zusammenhang zwischen den beiden Taten auf der Hand lag, wurden die 15 und 16-jährigen Schüler aus Bad Reichenhall nochmals dazu vernommen. Nach längerem Leugnen gab dann einer der beiden Schüler zu, dass sie bereits am Montag auf dem Gelände waren. Beide erwartet nun eine Anzeige wegen unbefugten Gebrauch von Fahrzeugen.

In der Nacht von Montag auf Dienstag hat die Jugendlichen den Golf unberechtigt an sich genommen und damit einen Totalschaden verursacht. Es handelte sich um einem älteren VW Golf, der ausschließlich für Fahrten auf dem Werksgelände diente. Ein Angestellter fand den Golf am Dienstagvormittag nach einem Frontalstoß vor einen Baum in der Uferböschung der Saalach. Die Airbags waren geöffnet. Es lag wirtschaftlicher Totalschaden in Höhe von ca. 2000 Euro vor.

red-bgl24/ir

Rubriklistenbild: © pa

Zurück zur Übersicht: Region Bad Reichenhall

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser