Ainringer Theater im Kino

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Bad Reichenhall - In der Gemeinde Ainring mit riesigem Erfolg als Theaterstück aufgeführt, kommt nun GRENZLAND als abendfüllender Spielfilm ins Kino.

Autor Sepp Kriechhammer hat das Stück zu einem Drehbuch umgeschrieben und viele der Darsteller, die auch schon vor zwei Jahren in den Ainringer "Grenzland"-Aufführungen zu sehen waren, spielen nun auch im gleichnamigen Film mit.

Das Fürsterzbistum Salzburg im Jahr 1800. Die französischen Truppen sind im Anmarsch, die Armee der Habsburger ist bereits vorgestoßen ins verwaiste Salzburg, nachdem sich Fürsterzbischof Hieronymus von Colloredo heimlich nach Wien abgesetzt hatte. Berichte über Plünderungen und andere Greueltaten eilen der Rheinarmee voraus und versetzen die Bevölkerung in Angst und Schrecken. Es ist nur eine Frage von Tagen, bis die beiden Heere in einer Schlacht aufeinander prallen, trennt sie doch lediglich mehr die Saalach voneinander. Es herrscht Krieg!

Unweit dieser Szenerie lebt eine Müllerfamilie. Noch hofft sie darauf, sich aufgrund der etwas abgeschiedenen Lage ihrer Mühle den Schrecken der Kriegswirren entziehen zu können. Jedoch schon bald überschlagen sich die Ereignisse und zeigen, wie schnell diese Hoffnung schwindet und die Familie zum Spielball der rivalisierenden Mächte wird.

Noch bis Mittwoch läuft "Grenzland" im Park-Kino in Bad Reichenhall - um 18:15 Uhr und 20:30 Uhr. Außerdem wird der Film am Samstag und Sonntag um 16 Uhr gezeigt.

park-kino.de

Rubriklistenbild: © park-kino.de

Zurück zur Übersicht: Region Bad Reichenhall

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser