1275 Jahre müssen gefeiert werden

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Die Musikkapelle Piding spielt zur Eröffnung der Festwoche auf.

Piding - 1275 Jahre sind ein Zeitraum, den sich ein normaler Mensch schwer vorstellen kann. In Piding haben sich die Gemeindeverantwortlichen in diesem Jahr damit auseinandergesetzt.

Kein Wunder, seit 1275 Jahren gibt es die Gemeinde Piding. Gleichzeitig gehört sie 200 Jahre zu Bayern. Da darf ein Festprogramm mit Festzelt natürlich nicht fehlen. "Ich bin wirklich beeindruckt vom persönlichen Einsatz, mit dem unsere Gemeindemitglieder die Festtage unterstützen. Ohne Partner und ehrenamtliche Helfer wäre ein so umfangreiches Programm gar nicht möglich", sagte der Leiter der Tourist-Information, Christian Kleinert vorab.

Und das Programm bietet so einiges: los geht es am Mittwoch um 20 Uhr mit dem „Tag der Betriebe, Behörden und Vereine" und der Musikkapelle Piding. Bürgermeister Hannes Holzner wird zusammen mit Brauereichef Christian Wieninger anzapfen und so die Festwoche eröffnen.

Am Vatertag erwartet dann vor allem die männlichen besucher eine besondere Veranstaltung - die Stihl Timbersports Series macht ab 9.30 Uhr in Piding Station. Die Sportholzfäller messen sich in Showwettkämpfen, lassen aber auch die Zuschauer ihre Kraft unter Beweis bestellen.

Jeden Abend werden die Besucher außerdem von einer anderen Band unterhalten. Tanzen ist also erlaubt. Zum Schluß wartet am Sonntag der Höhepunkt der Festwoche mit dem historischen Festzug. Dort soll es um 11 Uhr Kelten, Landsknechte, Ritter, Landwehrschützen, Bürgergardisten und Handwerker zusehen geben.

red-bgl24/cz

Zurück zur Übersicht: Region Bad Reichenhall

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser