Kontrollen decken eklatante Verstöße auf

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Anger - Einen überladenen slowenischen Hängerzug und einen durchgerosteten Suzuki-Geländewagen mit Anhänger zog die Verkehrspolizei Traunstein aus dem Verkehr.

Am Donnerstag, den 09.09.10, wurde gegen 8 Uhr von einer Streife der Verkehrspolizei Traunstein ein slowenischer Hängerzug bei Anger auf der Autobahn in Richtung München angehalten, da der Aufbau des ziehenden Lkw sehr auffällig hin- und herschwankte. Aufgrund des Frachtbriefs und der ausgehändigten Fahrzeugpapiere musste von einer Überladung des Gespanns ausgegangen werden.

Der Lkw wurde von der Autobahn gelotst und verwogen. Es stellte sich heraus, dass die geladenen fünf Sanitäreinheiten aus Beton sowohl für den Anhänger als auch für das Zugfahrzeug zu schwer waren. Aufgrund der Beladung konnte eine negative Stützlast und auch eine Überschreitung der Achslast festgestellt werden. Da auch die Ladungssicherung unzureichend war musste die Weiterfahrt unterbunden werden. Erst nach Teilumladung auf einen anderen Lkw und Leistung einer Sicherheit von mehreren hundert Euro durfte der 44jährige Slowene seine Weiterfahrt zu seinem Bestimmungsort nahe München antreten.

Während der Beanstandung des slowenischen Sattelzugs in Piding wurde durch die Beamten ein vorbeifahrender Suzuki-Geländewagen mit Anhänger angehalten. Während in diesem Falle die auf dem Anhänger mitgeführten Gegenstände gesichert waren, konnte man von der Verkehrssicherheit des Suzuki nicht mehr ausgehen. Bereits bei der ersten Sichtung des 19 Jahre alten Fahrzeugs konnten erhebliche, zum Teil großflächige, Durchrostungen an der Karosserie festgestellt werden, weshalb durch die Beamten eine sofortige Vorführung beim TÜV angeordnet wurde.

Die dortige Begutachtung des Fahrzeugs ergab verheerende Mängel, so dass das Fahrzeug nach Einschaltung der Zulassungsstelle sofort aus dem Verkehr gezogen wurde. Sowohl der Halter als auch der Fahrer haben sich im Rahmen eines eingeleiteten Ordnungswidrigkeitenverfahrens zu verantworten, bei dem sie mit einem hohen Bußgeld sowie mit Punkten in der Verkehrssünderdatei zu rechnen haben.

Pressemeldung Traunstein VPI

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Polizei

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser