"Schwerpunktwoche Geschwindigkeit"

Klasse 2a führt Verkehrskontrollen in Bad Reichenhall durch

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Bad Reichenhall - Am Freitag führte die Polizei im Rahmen der "Schwerpunktwoche Geschwindigkeit", mit Schülerinnen und Schüler der zweiten Klasse Verkehrskontrollen durch. Die Autofahrer bekamen dabei entweder eine Zitrone oder Schokolade.

Im Rahmen der „Schwerpunktwoche Geschwindigkeit“ des Polizeipräsidiums Oberbayern Süd, führte die PI Bad Reichenhall mit 28 kleinen Kollegen der Klasse 2a der Grundschule St.-Zeno am Freitag früh eine Kontrollaktion durch. Wie bereits bei anderen Dienststellen, wurde die Geschwindigkeit der Fahrzeugführer gemessen und dann entweder Zitronen oder Schokolade verteilt, je nachdem, ob der Fahrzeugführer zu schnell oder ordnungsgemäß fuhr.

Die motivierten kleinen Kolleginnen und Kollegen durften sich an den Messungen und den Kontrollen vielfältig beteiligen, so dass die zwei Schulstunden wie im Nu vergingen. Die Fahrzeugführer mussten sich auch unangenehmen Fragen stellen, wie z.B.: „Warum sind Sie zu schnell gefahren?“ oder „Warum sind Sie nicht früher aufgestanden?“

Dass die Mehrheit der Fahrzeugführer die vorgeschriebene Geschwindigkeit von 30 km/h nicht ganz einhielt, hatte für die Schüler dann doch noch einen Vorteil. Sie konnten sich den Rest der Schokolade auf Staatskosten schmecken lassen.

Pressemeldung Polizeiinspektion Bad Reichenhall

Rubriklistenbild: © picture-alliance / dpa/dpaweb

Zurück zur Übersicht: Polizei

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser