Rentner (79) prallt gegen Felswand!

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Unterwössen - Ein Autofahrer ist ungebremst auf eine Felswand zugefahren und kam mit seinem Auto seitlich zum Liegen. Der Notarzt eilte herbei, der Mann musste ins Krankenhaus.

Etwa gegen 10 Uhr fuhr ein 79-jähriger Mann aus Marquartstein am Freitag mit seinem Auto auf der B305 von Oberwössen in Richtung Unterwössen. In der Haarnadelkurve bergab am Daxenberg fuhr er ohne äußere Einflüsse gerade aus, kam von der Fahrbahn ab und touchierte laut hinter ihm fahrenden Zeugen ungebremst die dort befindliche Felswand. Das Auto kam nach dem Zusammenstoß auf der linken Seite zum Liegen.

Ersthelfer sowie ein zufällig vor Ort befindlicher Arzt versorgten den älteren Herren bis zum Eintreffen des Notarztes. Dieser wies den Leichtverletzten ins Klinikum ein.

Die Unfallursache ist bislang ungeklärt. Das Auto des Fahrers ist vermutlich ein wirtschaftlicher Totalschaden. Die B305 war für Bergungs- und Räumungsarbeiten für etwa 30 Minuten gesperrt, sowie im Anschluss noch etwa 60 Minuten einseitig unbefahrbar.

Die Feuerwehr Unterwössen war mit 18 Mann vor Ort und übernahm neben den Bergungsarbeiten auch die Verkehrsregelung.

Pressemitteilung Polizeiinspektion Grassau

Quelle: chiemgau24.de

Rubriklistenbild: © Picture Alliance

Zurück zur Übersicht: Polizei

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser