Unfall mit sieben Leichtverletzten

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+

Traunstein - Auf der B306 bei Traunstein ereignete sich ein Auffahrunfall bei dem zwei Erwachsene und fünf Kinder im Alter von 7 bis 10 Jahren leicht verletzt wurden.

Ein 26-jähriger Urlauber fuhr auf der B 306 in Richtung Siegsdorf. Er wollte nach links auf einen Waldweg einbiegen. Wegen einer entgegenkommenden Ford- Fahrerin musste er anhalten. Eine nachfolgende Seat-Fahrerin mit 5 Kindern im Fahrzeug konnte noch rechtzeitig anhalten, die nächsten beiden Fahrzeuge bemerkten die stehenden Pkw zu spät und es kam zu einem Auffahrunfall, infolge dessen der Seat ebenfalls beschädigt und die Insassen leicht verletzt wurden. Die Fahrerin und fünf Kinder im Alter von 7 – 10 Jahren kamen vorsorglich in das Krankenhaus Traunstein. Durch den Anstoß wurde ein Fahrzeug noch auf die Gegenfahrbahn geschoben und stieß dort mit dem entgegenkommenden Ford Focus einer 78-jährigen Frau zusammen. Hier wurde ebenfalls eine Person leicht verletzt.

Zur Versorgung der Verletzten waren vier Rettungswagen im Einsatz. Alle Verletzten wurden zur Erstversorgung in das Klinikum Traunstein gebracht. An den fünf beteiligten Fahrzeugen entstand ein Gesamtschaden von ca. 25000 Euro. Die Bundesstraße war zur Unfallaufnahme und Bergung der Fahrzeuge für ca. 1 ½ Stunden gesperrt. Für die Dauer der Sperrung wurde der Verkehr über die Hochstraße und über den Hochberg umgeleitet, trotzdem kam es im Berufsverkehr zu starken Verkehrsbehinderungen.

Lesen Sie hierzu auch: B306: Sieben Verletzte wegen Wendemanöver

Pressemitteilung Polizeiinspektion Traunstein

Quelle: chiemgau24.de

Zurück zur Übersicht: Polizei

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser