Unfall im Karlsteiner Klettergarten

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Bad Reichenhall - Schwer verletzt wurde am Freitag ein Mann im Karlsteiner Klettergarten. Aus noch ungeklärter Ursache stürzte er ungesichert in die Tiefe.

Am Nachmittag des 14. Oktober ereignete sich im Karlsteiner Klettergarten ein Unfall, bei dem ein junger Kletterer sich schwer verletzte. Der junge Mann war eine Route im Schwierigkeitsgrad 7b bis in eine Höhe von etwa 17 Meter geklettert und wollte gerade an einem Hacken eine Zwischensicherung einhängen, als er aus noch nicht bekannten Gründen plötzlich stürzte.

Sein Seilkamerad hatte ihn über seinen Körper mit einem Sicherungsgerät gesichert, so dass er den Sturz auch abfangen konnte. Trotzdem stürzte der Mann auf ein Band in der Wand und er zog sich dabei schwere Verletzungen am Kopf und Rücken zu. Der genaue Unfallhergang muss noch durch einen Bergführer der Polizei geklärt werden. Die Bergwacht Bad Reichenhall war von weiteren Kletterern informiert worden und sie bargen den Kletterer mit einer Trage aus dem Klettergarten, nachdem er von seinem Seilpartner mit Hilfe von weiteren Kletterern aus der Wand zum Boden abgelassen worden war.

Die Bergwacht war mit acht Mann an der Bergung beteiligt.

Pressemitteilung Polizeiinspektion Bad Reichenhall

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Polizei

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser