Unfall: 78-jährige Fußgängerin schwer verletzt

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Freilassing - Ein 21-jähriger Pkw-Fahrer bemerkte zu spät eine Fußgängerin, die vor ihm die Straße überqueren wollte. Trotz Vollbremsung erfasste er die 78-Jährige mit seiner Stoßstange.

Zu einem Unfall mit einer schwerverletzten Fußgängerin kam es am Freitagnachmittag im Industriegebiet Freilassing. Eine 78-jährige Freilassingerin überquerte zu Fuß die Industriestraße, vom Autohaus Walch in Richtung Firma Robel. Zur selben Zeit fuhr ein 21-jähriger Freilassinger mit seinem Pkw die Industriestraße stadteinwärts. Nach eigenen Angaben sah die Fußgängerin den herannahenden Pkw, glaubte jedoch, noch rechtzeitig auf die andere Straßenseite zu kommen. Der junge Fahrzeugführer bemerkte die Frau offensichtlich zu spät und führte eine Vollbremsung durch. Mit geringer Restgeschwindigkeit erfasste der junge Mann mit der Stoßstange seines Pkw die Fußgängerin. Die Frau stürzte zu Boden und brach sich dabei den rechten Arm. Sie kam mit dem BRK ins Krankenhaus nach Bad Reichenhall.

Nach Angaben des Autofahrers funktionierte das Anti-Blockier-System an seinem Pkw nicht. Die somit verursachten Blockierspuren auf der Fahrbahn wurden ausgemessen. Aufgrund der Länge der Bremsspuren konnte dem jungen Mann überhöhte Geschwindigkeit nachgewiesen werden. Bei Einhaltung der zulässigen Höchstgeschwindigkeit von 50 km/h hätte der Unfall evtl. vermieden werden können. Ein materieller Schaden entstand nicht.

Pressemitteilung Polizeiinspektion Freilassing

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Polizei

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser