Türken mit „getürktem“ Fahrzeug unterwegs

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Das Kennzeichen der zwei einreisenden Türken.

Anger - Beamte des deutschen Zolls kontrolliertenn am Montag zwei einreisende Türken und bemerkten, dass deren Kennzeichenschilder manipuliert waren. Sie erwartet jetzt eine Anzeige.

Am Montagnachmittag, den 9. Mai, kontrollierten Beamte des deutschen Zolls auf der BAB A8 am Kontrollplatz Anger einen Mercedes Sprinter, besetzt mit zwei Türken, nachdem dieser in das Bundesgebiet eingereist war.

Bei genauerem Hinsehen bemerkten die Zollbeamten, dass die Kennzeichenschilder manipuliert worden waren. Aufgrund dessen zogen sie Polizeibeamte der Schleierfahndung Traunstein hinzu. Die Originalkennzeichen waren bereits im April 2011 abgelaufen und mit viel Aufwand und Genauigkeit mit vermutlich selbstgebastelten Blechteilen überklebt worden. Somit wollten sie wohl eine Gültigkeit bis Mitte Mai 2011 vortäuschen. Um ja keinen Verdacht aufkommen zulassen, hatten die beiden das neue Gültigkeitsdatum im Fahrzeugschein auch noch überschrieben. Das alles konnte die Schleierfahnder nicht täuschen.

Somit müssen die beiden Bastler jetzt mit einer Anzeige wegen Urkundenfälschung und Fahrens ohne gültige Versicherung rechnen.

Polizeiinspektion Fanhndung Traunstein

Zurück zur Übersicht: Polizei

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser