Die Leitplanke rettete vor dem Absturz

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Truchtlaching - Eine Leitplanke hat einem Lkw-Fahrer vermutlich vor Schlimmerem bewahrt. Mit seinem Lkw-Gespann wäre der Fahrer sonst zehn Meter in die Tiefe gestürzt.

Am 29. Mai, gegen 12.30 Uhr, fuhr ein Lkw mit einem voll beladenen Anhänger von Truchtlaching in Richtung Altenmarkt. Nach der Abzweigung nach Niesgau kam der Lkw-Fahrer nach rechts von der Fahrbahn ab.

Das Fahrzeuggespann touchierte noch auf einer Länge von etwa 200 Meter eine Leitplanke, bis es dann zum Stillstand kam. Das Gespann wurde nur noch von den Leitplanken vor dem Abrutschen gestützt. Ansonsten wäre dieses einen etwa 10 Meter Abhang hinunter gerutscht. Der Lkw und der Anhänger wurden später von der Firma Blüml aus Unterneukirchen geborgen. Währenddessen sperrte die freiwillige Feuerwehr Truchtlaching die Fahrbahn ab.

Der 50-jährige Fahrzeugführer wurde vor Ort von der Polizei verwarnt.

Pressemitteilung Polizeiinspektion Trostberg

Quelle: chiemgau24.de

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Polizei

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser