Vor einem Lokal in Trostberg

Schlägerei und drei Verletzte wegen Böller-Knall

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Trostberg - In der Nacht auf Sonntag wurden gleich drei Personen durch nur einen Böller verletzt und gerieten daraufhin in einen Streit. 

In der Nacht auf Sonntag, den 10. Januar, kam es gegen 0.45 Uhr in Trostberg in der Hauptstraße vor einem Lokal zu gleich drei Körperverletzungen. Zunächst wurde von einem bisher unbekannten Täter ein Böller gezündet. 

Durch den Knall wurde eine 30-jährige aus dem Landkreis Altötting am Ohr verletzt. Sie musste sich in später Nacht noch in die Kreisklinik Trostberg zur Behandlung begeben. Ob bleibende Schäden zurückbleiben, ist zunächst abzuwarten.

Aufgrund des Böllers gerieten dann auch noch zwei Gruppierungen in Streit. Jeweils ein Mann aus jeder Gruppe - ein 26-jähriger Trostberger und ein 25-jähriger Burgkirchner - erlitten im Gerangel Verletzungen am Kopf, wobei jeder den jeweils anderen eines Kopfstoßes bezichtigte. Der Trostberger musste mit einer blutenden Platzwunde durch den Rettungsdienst ebenso in die Kreisklinik Trostberg eingeliefert werden. Sein Gegenüber erlitt eine Beule.

Die Polizei aus Trostberg hat die Ermittlungen wegen der wechselseitigen Körperverletzung bzw. der gefährlichen Körperverletzung durch den unbekannten Böllerwerfer aufgenommen. Zeugen des Vorfalls - insbesondere neutrale Zeugen, die keiner der beiden Gruppen angehörten - werden gebeten, sich bei der Polizeiinspektion Trostberg unter der Telefonnummer 08621/98420 zu melden.

Pressemitteilung Polizeiinspektion Trostberg

Quelle: chiemgau24.de

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Zurück zur Übersicht: Polizei

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser