Mit Ford in Gleisbett gelandet

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Trostberg - Eine Frau stürzte am Montag mit ihrem Wagen eine Böschung hinunter und landete in einem Gleisbett. Jetzt hat die Polizei eine Bilanz veröffentlicht:

Am Montag, den 5. November, um ca. 22.45 Uhr, fuhr eine 28-jährige Frau aus Tacherting mit ihrem Pkw, Marke Ford Focus, von Trostberg in Richtung Tacherting. Vermutlich aus Unachtsamkeit kam sie mit ihrem Fahrzeug nach rechts ins Bankett, steuerte entgegen und geriet anschließend auf die linke Fahrbahnseite. Da ihr ein anderes Fahrzeug entgegenkam, riss sie das Steuer ihres Pkw nach rechts und kam von der Fahrbahn ab. Der Ford Focus fuhr eine Böschung hinunter, blieb auf dem Gleisbett liegen und beschädigte dieses leicht.

Die Frau blieb glücklicherweise unverletzt. An dem Pkw und an den Gleisen entstand ein Gesamtschaden von ca. 5.000 Euro. Die Feuerwehren aus Trostberg und Tacherting wurden zur Bergung des Pkw alarmiert. Zur Überprüfung der Gleisanlagen kam der Notfallmanager der Deutschen Bundesbahn an die Unfallstelle.

Pressemitteilung Polizei Trostberg

Quelle: chiemgau24.de

Rubriklistenbild: © kaf

Zurück zur Übersicht: Polizei

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser