Polizeieinsatz in Traunstein

Rumänische Diebe kommen bei Flucht nicht weit

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Traunstein - Der Polizei ging nach einem versuchten Diebstahl in einem Modegeschäft die Täterin samt Komplize ins Netz. Dabei machten die Beamten einen fragwürdigen Fund.

Zwei 24-jährige und 28-jährige Rumänen waren nach einem Ladendiebstahl in Traunstein mit anschließender Fahndung am 31.05.16 kurzzeitig festgenommen worden. Sie durften aber am 01.06.16 mittags ihre Reise nach Hause wieder fortsetzen.

Am Dienstag, 31.05.16, um 19.30 Uhr wurde in einem Bekleidungsgeschäft in Haslach eine 24-jährige Rumänin bei einem Ladendiebstahl ertappt. Sie hatte Kinderbekleidung und andere Dinge im Wert von mehr als 60 EUR in ihre Tasche gepackt und das Geschäft ohne Bezahlung verlassen. Dabei löste sie einen Alarm aus und wurde vor dem Laden von einer Verkäuferin angehalten.

Diebin ergreift Flucht

Zwar gab sie die gestohlenen Waren freiwillig heraus, flüchtete dann aber in Richtung Parkplatz. Dort wartete ihr 28-jähriger Begleiter mit einem Auto und die beiden entfernten sich in Richtung Siegsdorf.

Durch die Polizeiinspektion Traunstein wurde eine Fahndung ausgelöst. Im Zuge dieser Fahndung wurde der rumänische Skoda durch Beamte der Autobahnpolizei Siegsdorf schon 10 Minuten später bei Grabenstätt angehalten. Bei der Durchsuchung des Wagens wurde ein breites Sortiment an verschiedenen Artikeln von Mode-Schmuck über Cremes bis Bekleidung gefunden.

Polizei findet bereits mögliches Diebesgut

Eine Überprüfung der Frau ergab, dass sie bereits in Niedersachsen und Hessen wegen Diebstahl aufgefallen ist. Daraus ergab sich der Verdacht, dass die Sachen im Auto ebenfalls gestohlen sind. Die beiden Personen wurden deshalb vorläufig festgenommen und die „Ladung“ sichergestellt.

Bei der Überprüfung des vermeintlichen Diebesgutes konnte die Polizei die Waren aber keinem Tatort zuordnen. Einige Dinge stammten wohl aus Italien, manche auch aus Österreich.

Die beiden Personen wurden nach Rücksprache mit der Traunsteiner Staatsanwaltschaft deshalb am Mittwoch, 01.06.16, gegen 12 Uhr wieder in die Freiheit entlassen. Ihre Sachen konnten sie wieder einladen. Gegen beide wird wegen des Verdachts des gewerblichen Diebstahls ein Ermittlungsverfahren geführt.

Pressemeldung Polizeiinspektion Traunstein

Quelle: chiemgau24.de

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Polizei

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser