Die Fahrte endete am Laternenmast

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Traunstein - Ein junger Autofahrer hat in der Traunsteiner Innenstadt die Pedale verwechselt. Statt abzubremsen beschleunigte er und baute er einen Unfall.

Am Freitag, 21. März, gegen 22 Uhr, fuhr ein ortsunkundiger 21-jähriger Brannenburger mit seinem BMW in Traunstein auf der Herzog-Friedrich-Straße stadteinwärts. Er wollte nach links in die Bahnhofstraße abbiegen. Während des Abbiegevorganges erkannte der 21-Jährige den Fußgängerzonenbeginn der Bahnhofstraße. Er wollte noch vor dem Schild anhalten, trat jedoch versehentlich auf das Gaspedal. Der nun beschleunigende Wagen fuhr über den Gehweg gegen einen Laternenmast, der die Fahrt stoppte.

Am Auto entstand Totalschaden, der Mast wurde erheblich beschädigt; Gesamtschaden ca. 8500 Euro.

Pressemeldung Polizeiinspektion Traunstein

Quelle: chiemgau24.de

Rubriklistenbild: © Aktivnews

Zurück zur Übersicht: Polizei

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser