In Traunstein

Betrunkener 16-jähriger Intensivtäter dreht völlig durch

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Traunstein - Ein polizeibekannter 16-jähriger Intensivtäter bereitete der Polizei am Dienstagnachmittag einiges Kopfzerbrechen.

Ein 16-jähriger Traunreuter, der bereits mehrfach als jugendlicher Intensivtäter aufgefallen ist, beschädigte am späten Dienstagnachmittag auf einem Parkplatz in der Nähe des Bahnhofs Traunstein einen geparkten VW-Bus. Er warf eine Bierflasche mit solcher Wucht auf die Frontscheibe, dass die Scheibe splitterte.

Danach ging er zusammen mit seinem 15-jährigen Freund zum Bahnhof. Dort pöbelte er am Bahngleis mehrere Personen an. Zwei Angestellte des Bahnschutzes wurden hinzugerufen. Beim Eintreffen wurden sie von dem 16-jährigen Traunreuter sofort massiv beleidigt und bedroht. Als er einem Platzverweis keine Folge leistete und versuchte, einen Angestellten der Bahnsicherheit zu schlagen, wurde er festgehalten und der Polizei übergeben.

Bei der Mitnahme versuchte der Jugendliche, auch auf die Beamten einzuschlagen. Er musste daher gefesselt und in Gewahrsam genommen werden. In der Haftzelle wollte er erneut nach den Beamten schlagen und bespuckte sie. Außerdem beleidigte er sie massiv mit obszönen Sprüchen. Zur Tatzeit war er leicht alkoholisiert.

Ihn erwarten nun neue Strafanzeigen wegen Sachbeschädigung, Beleidigung, Körperverletzung und mehr. Erst vor kurzem wurde er vom Jugendgericht Traunstein zu einer längeren Freiheitsstrafe verurteilt, die er demnächst antreten muss.

Am Fahrzeug entstand ein Sachschaden von ca. 1000 Euro.

Pressemeldung Polizeiinspektion Traunstein

Quelle: chiemgau24.de

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Polizei

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser