Nachbar alarmierte die Einsatzkräfte

Vergessene Pfanne löst Feuerwehreinsatz aus

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Traunreut - Eine starke Rauchentwicklung führte am Samstagmittag zu einem Feuerwehreinsatz. Ein aufmerksamer Nachbar hatte die Einsatzkräfte verständigt. 

Am Samstagmittag, gegen 13.20 Uhr, wurde die Polizei von einer aufmerksamen Anwohnerin aus der Nettunoallee darüber informiert, dass aus der Wohnung unter ihr Rauch aufsteigt. Beim Eintreffen am Einsatzort nahmen die Beamten der Polizeistation Traunreut ebenfalls Rauchgeruch war. 

Da nicht auszuschließen war, dass sich in der Wohnung noch Personen befinden, wurde die Türe durch die Polizei geöffnet. Aufgrund der starken Rauchentwicklung innerhalb der Wohnung, konnte sie nur durch die Feuerwehr mit schwerem Atemschutz betreten werden. Kurze Zeit später gab die Feuerwehr Entwarnung, es befanden sich keine Personen in der Wohnung. 

Die Rauchentwicklung wurde durch eine vergessene Pfanne am Herd ausgelöst. Die Feuerwehr löschte diese und rückte wieder ab. Zum Glück wurde niemand verletzt. 

Es entstand ein Sachschaden in Höhe von circa 500 EUR. Im Einsatz waren 28 Einsatzkräfte der Freiwilligen Feuerwehr Traunreut, vier Rettungskräfte des BRK und ein Einsatzleiter des BRK.

Pressemeldung Polizeiinspektion Trostberg

Quelle: chiemgau24.de

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Zurück zur Übersicht: Polizei

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser