Die Bremsen seien defekt gewesen

B304: Verletzter fährt nach Unfall weiter

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Teisendorf - Gekracht hat es am Donnerstag auf der B304. Ein Unfallbeteiligter fuhr nach dem Zusammenstoß jedoch einfach verletzt weiter. Wie er sein Handeln begründete:

An der Abzweigung der B 304 in Richtung Teisendorf kam es am Donnerstag, gegen 11 Uhr, zu einem Verkehrsunfall mit zwei Autos. Dabei bog ein 88-jähriger Reichenhaller aus Teisendorf kommend auf die B304 in Richtung Freilassing ein.

Er übersah dabei einen auf der B304 in Richtung Traunstein fahrenden, 30-Jährigen Teisendorfer. Dieser konnte jedoch trotz Ausweichmanöver einen Zusammenprall der beiden Fahrzeuge nicht mehr vermeiden.

Nach dem Unfall fuhr der Verursacher zunächst in Fahrrichtung Freilassing weiter. Grund dafür waren nach Angaben des Fahrers zufolge defekte Bremsen und eine angeschlagene Lenkung.

Nach circa 900 Meter Fahrt setzte der Rentner sein Fahrzeug dann schließlich in den Straßengraben, um weitere Unfälle zu vermeiden und das Fahrzeug zum Stehen zu bringen. An beiden Fahrzeugen entstand ersten Schätzungen zufolge wirtschaftlicher Totalschaden.

Beide Unfallbeteiligten wurden leichtverletzt mit dem Rettungswagen ins Krankenhaus Bad Reichenhall verbracht.

Um die Angaben des Unfallverursachers bezüglich seiner Weiterfahrt zu klären, wurde dessen Fahrzeug durch die Staatsanwaltschaft Traunstein sichergestellt, um ein technisches Gutachten erstellen zu lassen. Sollte sich herausstellen, dass die Bremsen und die Lenkung noch funktionsfähig waren, müsste sich der Mann neben Fahrlässiger Körperverletzung eventuell auch wegen Verkehrsunfallflucht verantworten.

Pressemitteilung Polizeipräsidium Oberbayern Süd, OED

Rubriklistenbild: © pa

Zurück zur Übersicht: Polizei

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser