Unfall in Tacherting

18-Jähriger schläft kurz ein und fährt Ampel um

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Tacherting - Am Freitagmorgen um 6.05 Uhr fuhr ein 18-Jähriger aus dem nördlichen Landkreis Traunstein mit seinem BMW auf der B299 von Wiesmühl kommend in Richtung Trostberg.

Im Ortsbereich von Tacherting kam er nach rechts von der Fahrbahn ab und fuhr eine Ampel und ein Verkehrszeichen um. Der Fahrer blieb dabei glücklicherweise unverletzt. Der Schaden am BMW wird auf circa 10.000 Euro geschätzt. Er wurde im Anschluss abgeschleppt. Die Ampel und das Verkehrszeichen müssen komplett erneuert werden. Hier wird der Schaden auf circa 8.000 Euro geschätzt.

Da der junge Mann gegenüber den Beamten der Polizeiinspektion Trostberg angab, kurz eingeschlafen und deshalb von der Fahrbahn abgekommen zu sein, wurde gegen ihn von Amts wegen ein Verfahren wegen eines gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr eingeleitet.

Die umgefahrene Ampel wird hauptsächlich von den Schülern der Grund- und Mittelschule Tacherting genutzt. Da die Altöttinger Straße (B299) kurz vor Schulbeginn auch stark befahren wird, wurde der Verkehr in dieser Zeit durch einen Beamten der Polizei Trostberg geregelt, um den Schülern einen sicheren Schulweg zu gewährleisten. Die Reparatur der Ampel wird vermutlich in der nächsten Woche beginnen. Die Eltern werden gebeten, ihre Kinder nicht alleine an diesem Weg zur Schule gehen zu lassen, bis die Ampel wieder funktionstüchtig ist.

Pressemitteilung Polizeiinspektion Trostberg

Quelle: chiemgau24.de

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Zurück zur Übersicht: Polizei

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser