Deutliche Alkoholfahne

Kaffee "to go" wurde Autofahrer zum Verhängnis

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Siegsdorf - Die Verkehrspolizei Siegsdorf konnte an einer Bäckerei einen betrunkenen Mann aufhalten, der gerade noch mit seinem Auto unterwegs war. Was ihn nun erwartet:

Am heutigen frühen Mittwochmorgen gegen 06 Uhr befand sich gerade eine Streife der Verkehrspolizei Siegsdorf im Rahmen von Ermittlungen bei einer Bäckerei im Ortskern von Siegsdorf. Zeitgleich traf ein 56-jähriger Eggenfeldener mit seinem Auto bei der Bäckerei ein und erwarb in der Bäckerei zwei Kaffee "to go". 

Den Polizeibeamten fiel sofort die deutliche Alkoholfahne des Autofahrers auf. Ein im Anschluss durchgeführter Alkoholtest ergab eine Atemalkoholkonzentration von 1,5 Promille. Daraufhin musste der Fahrer, welcher momentan auf einer Baustelle im Bereich Siegsdorf tätig ist, mit zur Blutentnahme ins Klinikum nach Traunstein. 

Sein Führerschein wurde sofort zur Vorbereitung der Einziehung sichergestellt. Der Fahrer gab an, während der Nacht in seinem Auto geschlafen zu haben und sich mit alkoholischen Getränken in Form von unzähligen Bier und Wein, warm getrunken zu haben. 

Den 56-jährigen erwartet ein Strafverfahren wegen Trunkenheit im Verkehr.

Er wird mit einer empfindlichen Geldstrafe und längerem Führerscheinentzug seitens der Staatsanwaltschaft Traunstein rechnen müssen.

Pressemeldung Verkehrspolizeiinspektion Traunstein

Quelle: chiemgau24.de

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Zurück zur Übersicht: Polizei

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser