Mann (72) handelt unüberlegt und verursacht Crash

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Bischofswiesen - Ohne sich umzusehen, fuhr ein 72-Jähriger in die Bundesstraße 305 ein. Hierbei kam es zur Kollision mit einem anderen Auto, das dann gegen einen Baum schlitterte.

In der Mittagszeit des 05.07.2011 ereignete sich an der Einmündung von der Bundesstraße 20 in die Bundesstraße 305 ein schwerwiegender Verkehrsunfall. Ein aus München kommender Verkehrsteilnehmer wollte eine, an der Haltelinie verkehrsbedingt wartende Einheimische überholen, in die Bundesstraße 305 einfahren und dann in Richtung Berchtesgaden weiterfahren.

Einen triftigen Grund für das unüberlegte Überholmanöver konnte der 72-Jährige nicht nennen. Der Mann fuhr an der wartenden Frau vorbei und ohne sich um den vorfahrtsberechtigten Verkehr zu kümmern in die Bundesstraße ein. Dabei übersah er einen aus Berchtesgaden kommenden Pkw, rammte diesen und schleuderte das Fahrzeug über die Gegenfahrbahn. Der Fahrzeuglenker versuchte noch eine Vollbremsung, wurde jedoch in den Seitenstreifen geschleudert und kam an einem Baum zum Stehen.

Wie durch ein Wunder wurde keiner der Verkehrsteilnehmer schwerwiegend verletzt. Nicht auszudenken, wenn zum gleichen Zeitpunkt ein weiteres Fahrzeug von Ramsau kommend in Richtung Berchtesgaden gefahren und es zu einem Frontalzusammenstoß auf der Gegenfahrbahn gekommen wäre. In dem Fahrzeug des Münchners befand sich noch eine schwangere Frau, die nach dem Unfall zur vorsorglichen Untersuchung ins Krankenhaus Bad Reichenhall verbracht wurde.

Pressemeldung Polizeiinspektion Berchtesgaden

Rubriklistenbild: © pa

Zurück zur Übersicht: Polizei

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser