Schwerer Unfall auf der Thumseestraße

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Bad Reichenhall - Am Vormittag des 08. Oktobers kam es auf der Thumseestraße zwischen dem Thumsee und dem Ortsteil Karlstein zu einem schweren Verkehrsunfall.

Ein in Laufen lebender 79-jähriger Österreicher befuhr mit seinem Kleinwagen die Thumseestraße aus Richtung Bad Reichenhall kommend. Er kam auf Höhe Seebichl in einer leichten Rechtskurve auf die Gegenfahrbahn und streifte dabei einen silbernen Pkw im Gegenverkehr. Im silbernen PickUp fuhr ein 34-jähriger junger Mann aus Linz in Richtung Bad Reichenhall. Er erkannte den auf seiner Fahrbahn entgegenkommenden gelben Kleinwagen, konnte aber auf Grund der Verkehrssituation nicht ausweichen. Er streifte den Kleinwagen mit seinem PickUp, kam ins Schleudern und überschlug sich mehrmals, bevor der Geländewagen im rechten Straßengraben zum Stehen kam. Der 34-jährige Fahrzeugführer war zum Glück angeschnallt und wurde nur mittelschwer verletzt. Er kam zur ambulanten Behandlung in das Krankenhaus Bad Reichenhall. An seinem neuen PickUp entstand Totalschaden. Der 79-Jährige wurde nur leicht verletzt. Am Kleinwagen entstand erheblicher Sachschaden. Die Thumseestraße musste zur Fahrzeugbergung durch die Freiwillige Feuerwehr Karlstein für eine Stunde total gesperrt werden. Es waren 4 Fahrzeuge der Feuerwehr mit ca. 30 Mann (und Frau) Besatzung, zwei Rettungswägen, ein Notarztwagen und ein Fahrzeug der Polizei für den Verkehrsunfall gebunden.

Pressmeldung Polizeiinspektion Bad Reichenhall

Lesen Sie hierzu auch unseren Bericht mit Fotos

Rubriklistenbild: © BRK BGL

Zurück zur Übersicht: Polizei

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser