Glätte: Frau (33) war zu schnell unterwegs

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Schneizlreuth - Eine 33-Jährige war viel zu schnell dran, als sie bei dichtem Schneetreiben mit ihrem Fahrzeug ins Schleudern geriet. Erst eine Bordsteinkante stoppte ihre Rutschpartie.

Am Montagmorgen gegen 8.45 Uhr kam eine 33-jährige Bad Reichenhallerin auf der B21 in Schneizlreuth, Höhe Baumgarten, mit ihrem Pkw in einer Rechtskurve ins Schleudern und infolge dessen nach links von der Fahrbahn ab. Erst eine Bordsteinkante stoppte das Fahrzeug.

Zum Unfallzeitpunkt herrschte dichtes Schneetreiben und winterglatte Fahrbahnverhältnisse. Für diese Verkehrsverhältnisse unterschätzte die 33-Jährige ihre gefahrene Geschwindigkeit. Verletzt wurde die junge Fahrerin dabei nicht.

Am Pkw entstand ein Sachschaden in Höhe von ca. 2000 Euro. Die Pkw-Lenkerin erwartet ein Bußgeld in Höhe von 145 Euro und 3 Punkten in Flensburg.

Pressemeldung Polizeiinspektion Bad Reichenhall

Rubriklistenbild: © pa

Zurück zur Übersicht: Polizei

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser