Salzburger bei Schneizlreuth kontrolliert

Fahrzeuggespann überladen und ohne Führerschein unterwegs

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Schnneizlreuth - Gleich doppelt Ärger hat ein Autofahrer aus Salzburg: Bei einer Kontrolle hatte er nicht nur den "falschen" Führerschein, auch die Ladungsmenge war unpassend.

Am Donnerstag kontrollierten gegen 07.30 Uhr Beamte der Polizei Bad Reichenhall auf Höhe des Saalachsees ein Fahrzeuggespann aus Salzburg. Das Fahrzeuggespann bestand aus einem Auto mit Anhänger. Bei der Kontrolle wurde festgestellt, dass der Fahrzeugführer nur im Besitz der Führerscheinklasse B ist. Für dieses Fahrzeuggespann benötigte er jedoch die Führerscheinklasse BE.

Anhänger wurde gewogen

Weiter erhärtete sich der Verdacht, dass der Anhänger überladen war. Aufgrund dessen wurde der Anhänger gewogen. Es stellte sich heraus, dass dieser um mehr als 15 Prozent überladen war. Aufgrund dessen wurde die Weiterfahrt unterbunden. Der Fahrer verständigte dessen Firma, welche ein Ersatzfahrzeug zur Tatörtlichkeit schickte. Der Inhalt des Anhängers musste umgeladen werden.

Da weder der Fahrer, noch andere Angestellte der Firma im Besitz der erforderlichen Fahrerlaubnis sind, musste der Anhänger abgestellt werden.

Pressemeldung Polizeiinspektion Bad Reichenhall

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Polizei

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser