Schlägerei auf dem Volksfest

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Bad Reichenhall - Ein 17-Jähriger sprang beim Volksfest von hinten auf einen jungen Mann und schlug auf ihn ein. Sein Kontrahent ließ sich das aber nicht lange gefallen.

Trotz gefülltem Festzelt verlief der Samstagabend am Volksfest in Bad Reichenhall einigermaßen ruhig. Kurz vor Mitternacht gerieten ein 17-jähriger Freilassinger und ein 17-jähriger Ainringer am Festplatz aneinander. Beide Personen waren alkoholisiert. Zeugen gaben gegenüber der Polizei an, dass der Freilassinger scheinbar von hinten auf den Ainringer gesprungen sei und auf ihn eingeschlagen habe. Dieser drehte sich um und verpasste dem Angreifer einen Faustschlag ins Gesicht. Der Freilassinger wurde an der Nase verletzt und musste sich in ärztliche Behandlung begeben.

Die nächste Keilerei lies dann nicht lange auf sich warten. Am Bahnhof Kirchberg entstand schon das nächste Gerangel, welches sofort durch Beamte der Bundespolizei unterbunden werden konnte. Nach Personalienfeststellung und vorläufiger Abklärung des Sachverhalts waren vorerst noch keine Straftaten erkennbar. Den Beteiligten wurden die Möglichkeit der Anzeigenerstattung in „nüchternem“ Zustand erklärt. Anschließend konnten sie die Dienststelle verlassen.

Pressemitteilung Polizeiinspektion Bad Reichenhall

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Polizei

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser