Rollerfahrer ohne Führerschein aber mit Fahne

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Bad Reichenhall - Bei einer Verkehrskontrolle in Bad Reichenhall beschäftigten sich die Beamten innerhalb einer Stunde mit angetrunkenen und führerscheinlosen Rollerfahrern. Insgesamt vier Fahrer durften ihre Fahrt nicht fortsetzen.

Ein 18-jähriger Angerer fiel bereits kurz nach Beginn der Kontrolle gegen Mitternacht in der Berchtesgadener Straße auf. Er wurde vor Antritt der Fahrt mit seinem Roller kontrolliert. Die Beamten bemerkten Alkoholgeruch und testeten den Gastronomiefachmannn mit dem Alkomaten. Mit 0,5 Promille überließ er den Beamten seinen Schlüssel und ersparte sich damit eine Anzeige, ein einmonatiges Fahrverbot und eine Geldbuße in Höhe von 500 Euro.

Kurze Zeit später stießen die Beamten auf einen 51-jährigen Metzger aus Marktschellenberg, der seit einer Trunkenheitsfahrt im Frühjahr die benötigte Fahrerlaubnis nicht mehr besitzt. Gegen ihn wurde Anzeige wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis erhoben und er muss nun mit einer empfindlichen Geldstrafe rechnen.

An einer Tankstelle wurden ein 17-jähriger Hilfsarbeiter und ein 21-jähriger arbeitsloser Schreiner aus Bad Reichenhall einer Kontrolle unterzogen. Nach einem Alkoholtest mussten beide ihre Roller abstellen und ihren Weg zu Fuß fortsetzen.

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Polizei

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser