Retriver beißt Russel-Terrier "Henry"

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Bad Reichenhall - Zu einer Hundeattacke ist es bereits am vergangenen Samstag auf dem Florianiplatz gekommen. Ein unbekannter Retriver biss dabei den Russel-Terrier "Henry".

Eine 54-jährige Frau zeigte bei der Polizei an, dass ihr kleiner Hund „Henry“ (ein Russel-Terrier – schwarz, braun, weiß) am Samstag, den 5. Februar, zwischen 19.30 und 21 Uhr am Florianiplatz von einem größeren, frei laufenden schwarzen „Retriver“ gebissen wurde.

Der große Hund wurde nicht an der Leine geführt und sprang ohne Vorwarnung auf den kleinen Hund los und biss ihn in die Rippen. Der kleine Hund musste in die Tierklinik gebracht werden, wo er im Moment auch noch verweilt. Den Vorfall, so nach Angaben der Anzeigenerstatterin, müsste ein Ehepaar mit zwei Kindern beobachtet haben.

Die Führerin des großen Hundes wird wie folgt beschrieben: Sie ist ca. 170-175 cm groß, schlank, hat schwarze, schulterlange Haare und trug eine olive-farbene Jacke als Oberbekleidung. Die Frau rauchte. Der gepflegte schwarze Hund soll etwa „hüfthoch“ gewesen sein. Die Haare des Hundes sind etwas länger.

Die verantwortliche Hundeführerin entfernte sich nach dem Vorfall ohne ihre Personalien, bzw. ihre Hundeversicherung preis zu geben. Dabei soll sie flapsig bemerkt haben: „Dann kaufen sie halt einen großen Hund“.

Zeugen des Vorfalls werden gebeten, sich mit der Polizei Bad Reichenhall unter der Telefonnummer 08651 / 9700 in Verbindung zu setzen.

Pressemeldung Polizeiinspektion Bad Reichenhall

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Polizei

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser