Ein ziemlich merkwürdiger Streich

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Bad Reichenhall - Einen ausgesprochen merkwürdigen Streich erlaubten sich zwei Buben (12/13) gegenüber einer jungen Frau. Die beiden mussten letztlich bei der Polizei antanzen...

Einen merkwürdigen Streich erlaubte sich ein 13-jähriger Reichenhaller Junge am Montag, 26. November, gegen 18.30 Uhr. In Begleitung eines 12-jährigen Freundes beschloss der Junge, einer Frau hinterher zu gehen und sie zu erschrecken. Nachdem die beiden Jungen ein gutes Stück von der Innenstadt in Richtung Karlstein hinter der 23-jährigen Frau her gingen, lief der 13-Jährige von hinten an die Frau heran, zog ihr Mantel und Rock hoch und schlug ihr auf das Gesäß. Danach liefen die beiden Jungen davon. Die junge Frau erschrak so, dass sie strauchelte und zu Boden fiel. Dann lief sie entschlossen den Burschen hinterher und konnte den 12-Jährigen erreichen und festhalten. Der Täter entkam. Dann brachte sie den einsichtigen Jungen mit zur Polizei und erstattete Anzeige.

Auch wenn die Anzeige wegen tätlicher Beleidigung und Körperverletzung wegen fehlender Strafmündigkeit des 13-Jährigen nicht weiter verfolgt werden kann, müssen die beiden Burschen vor der Polizei Rede und Antwort stehen, und Staatsanwaltschaft und Jugendamt werden vorsorglich verständigt. Die strafrechtliche Schuldfähigkeit beginnt mit Eintritt in das Jugendalter - mit 14 Jahren. Davor sind im rechtlichen Sinne Kinder am Werk, die keine strafrechtliche Schuld tragen können, so die Polizei.

Pressemeldung Polizei Bad Reichenhall

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Polizei

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser