Schwerer Sturz in Bad Reichenhall

Mann (90) will mit Krankenfahrstuhl über Treppen fahren

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Bad Reichenhall - Das konnte nicht gut gehen: Als ein 90-Jähriger die Orientierung verloren hatte, führte sein Weg im Krankenfahrstuhl durch steiles Gelände und über Treppen...

Ein ungewöhnlicher Unfall ereignete sich am Dienstag gegen 16.30 Uhr in Karlstein. Ein Soldat hatte zunächst die Polizei verständigt. An der Ortsdurchfahrt Karlstein seien er und seine Kollegen auf einen alten Mann gestoßen, der am Kopf blutete. Der Mann wurde dann vom BRK-Rettungsdienst erstversorgt und ins Krankenhaus eingeliefert. Er hatte eine Kopfplatzwunde.

Wie sich herausstellte, war er mit einem elektrischen Rollstuhl auf dem Soleleitungsweg Richtung Thumsee unterwegs gewesen. Offenbar hatte er jedoch wenden müssen und die Orientierung verloren. Dabei blieb unklar, wie der 90-jährige Reichenhaller auf den Soleleitungsweg gefunden hatte. Schließlich hatte er sich für den schlechtesten Weg zurück zur Straße entschieden. Er wollte über den steilen, treppenversehenen Steig Richtung "Moserwirt" abfahren, was jedoch völlig unmöglich war und kam dort zu Sturz.

Mit der Kopfverletzung schleppte er sich dann zur Staatsstraße, wo er bei den Soldaten Hilfe fand. Den Rollstuhl fanden die Polizeibeamten schließlich im Steilgelände umgekippt liegen und brachten ihn zurück ins Stadtgebiet.

Pressemeldung Polizei Bad Reichenhall

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Polizei

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser