Verfolgungsjagd mit 21 Personen im Auto

Schleuser will Polizeiauto von Straße drängen

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Ein Schleuser wird von der Polizei bemerkt und flieht darauf hin. 

Bad Reichenhall/Bayerisch Gmain - Mit 21 Personen in seinem Kleintransporter wollte ein Schleuser vor der Polizei fliehen. Dabei drängte er auch ein Dienstfahrzeug fast von der Straße. Jetzt suchen die Beamten einen wichtigen Zeugen:

Die Bundespolizei sucht nach einem Zeugen, der am Dienstag, 5. April, die Verfolgungsfahrt mit einem Fahrzeug bei Bayerisch Gmain beobachtet haben soll. In den frühen Morgenstunden wollten die Beamten einen Kleintransporter mit ungarischen Kennzeichen kontrollieren. Der Fahrer hatte jedoch die polizeilichen Anhaltezeichen missachtet und war mit hoher Geschwindigkeit geflohen

Trotz der 21 auf seiner Ladefläche versteckten Personen hatte der Grieche das Polizeifahrzeug abgedrängt und sogar eine Verkehrsinsel überfahren. Letztlich konnte die Flucht vereitelt werden. Die Bundespolizisten nahmen den mutmaßlichen Schleuser fest und befreiten die auf der Ladefläche zusammengepferchten Geschleusten. 

Während der Verfolgung des Schleuserfahrzeugs hatten die Beamten auch einen dunklen Audi A3 bemerkt. Dem Fahrer dieses Wagens kann die gefährliche Fahrweise des Beschuldigten nicht entgangen sein. Die Bundespolizei bittet den Zeugen, sich unter 08651/762060 zu melden, damit der Fluchthergang auch aus seiner Perspektive nachvollzogen werden kann.

Pressemeldung Bundespolizeiinspektion Rosenheim

Zurück zur Übersicht: Polizei

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser