Wohnung der Freundin war kein gutes Versteck

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Bad Reichenhall - Weil er von der Polizei gesucht wurde, kam ein 33-Jähriger auf die glorreiche Idee sich bei seiner Freundin zu verstecken. Die Polizei kam jedoch auch drauf...

Am frühen Dienstag Abend konnten Beamte der Zivilen Einsatzgruppe Traunstein einen seit ca. sechs Wochen gesuchten Opferstock-Aufbrecher in der Wohnung seiner Freundin in Bad Reichenhall festnehmen.

Für den 33-jährigen Mann bestand ein Untersuchungshaftbefehl des Amtsgerichts Laufen. Einen festen Wohnsitz hatte der Gesuchte nicht. Zudem stand er unter offener Bewährung. Ermittlungen der Polizeiinspektion Bad Reichenhall ergaben jedoch, dass er sich eventuell bei seiner Freundin aufhalten könnte.

Die Beamten der Zivilen Einsatzgruppe Traunstein übernahmen nach Absprache mit den Kollegen der Polizeiinspektion Bad Reichenhall die Fahndung nach dem 33-jährigen. Erst auf die mehrmalige Androhung der Zivilbeamten, dass die Wohnungstüre auch gewaltsam geöffnet werde, gewährte sie den Beamten Einlass.

Der Gesuchte ließ sich schließlich widerstandslos festnehmen und wird nun dem Haftrichter vorgeführt.

Pressmeldung des Polizeipräsidium Oberbayern Süd Operative Ergänzungsdienste Traunstein

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Zurück zur Übersicht: Polizei

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser