Krankenhaus Bad Reichenhall

Mit 3,4 Promille: Frau beleidigt Beamten massiv

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Bad Reichenhall - Am Montagabend wurde eine 59-jährige Frau ins Krankenhaus Bad Reichenhall verbracht. Dort lief es dann aber anders als geplant:

Am Montagabend wurde eine 59-jährige Frau aus Bad Reichenhall ins Krankenhaus Bad Reichenhall verbracht, da sie sich aufgrund ihres Alkoholkonsums einer ärztlichen Untersuchung unterziehen musste. Mit dieser Untersuchung war die Frau offensichtlich nicht einverstanden, nutzte einen unbeobachteten Moment und entfernte sich aus dem Krankenhaus.

Die Frau wollte nun nach Hause gehen. Sie konnte sich aber aufgrund ihres Alkoholkonsums nicht mehr orientieren, sodass sie in die komplett entgegengesetzte Richtung ging. Als sich die Frau dessen bewusst wurde und sie sich örtlich nicht mehr auskannte, klingelte sie bei Anwohnern. Diese verständigten daraufhin die Polizei.

Beim Eintreffen der Polizeistreife zeigte sich die Frau sehr uneinsichtig und fing an die Beamten zu beleidigen. Weiter wollte sie den Nachhauseweg in die falsche Richtung fortsetzen. Sie wurde hierbei von den Beamten gehindert. Aufgrund dessen fing sie an renitent zu werden, sodass ihr Handschellen angelegt werden mussten.

Auf dem Weg zum Krankenhaus setzte die Frau ihre massiven Beleidigungen gegenüber den Beamten fort. Im Krankenhaus verweigerte abermals die Behandlung, sodass sie schließlich in Polizeigewahrsam genommen werden musste. Der Grund für das Verhalten konnte anschließend auch ausfindig gemacht werden. Die Frau hatte einen Promillewert von über 3,4 Promille.

Pressemeldung Polizeiinspektion Bad Reichenhall

Rubriklistenbild: © picture alliance/dpa

Zurück zur Übersicht: Polizei

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser