Demenzkranker Mann (72) irrte in Reichenhall umher

Reichenhaller verhindert größere Vermisstensuche

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Bad Reichenhall - Am Mittwoch wurde die Polizei alarmiert. Ein demenzkranker Mann hatte seine Wohnung verlassen und war seitdem verschwunden. Einem Reichenhaller fiel der Mann jedoch auf:

Am Mittwoch, 9. November 2016, wurde gegen 17 Uhr der Reichenhaller Polizei mitgeteilt, dass ein 72-jähriger Mann aus Reichenhall seine Wohnung verlassen hat. Der Mann leidet an einer fortgeschrittenen Demenz. Aufgrund dessen suchte die Reichenhaller Polizei zuerst in der Fußgängerzone, während sich noch andere Streifen der umliegenden Dienststellen auf Anfahrt befanden. 

Einem aufmerksamen Reichenhaller ist es zu verdanken, dass die Suche nach kurzer Zeit abgebrochen werden konnte. Dem Mann fiel ein älterer Mann aufgrund seines Verhaltens auf und sprach sofort die vorbeifahrende Polizeistreife an. Es stellte sich heraus, dass es sich bei dem „auffälligen“ Mann um den Vermissten handelte. Dieser Mann wurde sodann zu seiner Frau gebracht. Aufgrund des vorbildlichen Verhaltens des Reichenhallers konnte eine größere Vermisstensuche verhindert werden.

Pressemitteilung Polizeiinspektion Bad Reichenhall

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Polizei

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser