Kneipenrowdy wanderte in die Zelle

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Bad Reichenhall - Rauchverbot in Kneipen? Darum hat sich ein Betrunkener am Donnerstagabend überhaupt nicht geschert. Als er vom Barhocker kippte, kam die Polizei:

Ein stark Betrunkener fiel am Donnerstag gegen 22 Uhr in einer Reichenhaller Kneipe auf. Der Mann belästigte andere Gäste und zündete sich dann eine Zigarette an. Der Wirt forderte ihn sofort auf die Zigarette auszumachen und das Lokal zu verlassen. Dies quittierte der 34-jährige, betrunkene Reichenhaller aber nur mit einer Bedrohung des Wirtes und der Tatsache, dass er blieb wo er war. Allerdings war der Mann so betrunken, dass er kurz darauf von seinem Barhocker fiel und ein Bier verschüttete.

Die Polizei wurde verständigt und musste den Mann, der nicht mehr alleine gehen konnte, bis in die Ausnüchterungszelle stützen. Dort übergab er sich zur Krönung seiner abendlichen Meisterleistung und schlief eine Weile bis er an Angehörige übergeben werden konnte. Die polizeiliche Maßnahme und die Reinigung der Zelle werden dem Mann in Rechnung gestellt. Darüber hinaus erhält er eine Anzeige wegen Hausfriedensbruch und wegen des Verstoßes gegen das Rauchverbot in Gaststätten.

Pressemitteilung Polizeiinspektion Bad Reichenhall

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Zurück zur Übersicht: Polizei

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser