Zum zweiten Mal:

Zwei Promille - vor Polizei geflüchtet!

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+

Bad Reichenhall - Eine rasante Verfolgungsjagd lieferten sich die Polizei und ein volltrunkener Pidinger. Der 47-Jährige war erst zwei Tage zuvor aus der Ausnüchterungszelle entlassen worden.

Am 5. März, gegen 15.00 Uhr, sichtete eine Polizeistreife von Bad Reichenhall eine männliche Person in einem roten Klein-Pkw, die ohne Sicherheitsgurt im Stadtgebiet von Bad Reichenhall fuhr. Bei genauerer Betrachtung der Person fiel den Beamten auf, dass es sich dabei um einen 47-Jährigen Pidinger handelte, der bereits zwei Tage zuvor  durch eine Trunkenheitsfahrt mit Gefährdung anderer Verkehrsteilnehmer und anschließendem Widerstand gegen die Polizei auffiel.

Beim Versuch das Fahrzug anzuhalten beschleunigte der Fahrer und versuchte der Polizei über einige Nebenstraßen durchs Wohngebiet zu entkommen. Nach circa eineinhalb Kilometern fuhr sich der Pidinger dann in einer Sackgasse fest und flücht ete anschließend auf dem Parkplatz der Predigtstuhlbahn noch circa 50 Meter zu Fuß weiter. Die eingesetzte Streife, die den Flüchtigen stellen konnte, vernahm bereits bei der ersten Ansprache Alkoholgeruch.

Dem amtsbekannten Mann wurden darauf erneut seine Rechte erklärt und die Fahrzeugschlüssel sichergestellt. Ein anschließend durchgeführter Alkotest ergab einen Alkoholwert von knapp 2 Promille, weswegen erneut eine richterlich angeordnete Blutentnahme im Krankenhaus von Bad Reichenhall folgte. Dem uneinsichtigen Verkehrsteilnehmer wurde dabei unmissverständlich erklärt sich nicht, wie vor zwei Tagen, gegen die notwendigen rechtmäßigen Maßnahmen zur Beweissicherung, zu wehren.

Da die Blutentnahme geordnet ablief, konnte der Pidinger nach einer halben Stunde wieder entlassen werden. Ein Strafverfahren wegen Trunkenheit im Verkehr mit dem Antrag auf Entzug der Fahrerlaubnis wurde eingeleitet. Die zu erwartende Strafe wird aufgrund der Wiederholung der gleichen Tat in so kurzem Zeitraum mit großer Wahrscheinlichkeit saftiger ausfallen.

Pressemitteilung Polizeiinspektion Bad Reichenhall

Zurück zur Übersicht: Polizei

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser