Rauchentwicklung in Trostberg

Polizei schnappt nächtliche Böller-Werfer

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Trostberg - In der Nacht auf Samstag wurde durch eine Streife der Polizeiinspektion Trostberg Rauchentwicklung in der Pechleraustraße festgestellt. Drei junge Personen, die in der Nähe davon standen, wurden dazu befragt.

Diese gaben an, dass soeben drei junge Männer an ihnen vorbei gegangen waren und einen Böller warfen. Diese Männer wären dann weiter in Richtung Friedhof gegangen. Im Bereich des Friedhofsparkplatzes konnten die drei jungen Männer dann festgestellt und kontrolliert werden. 

Da es im Bereich des Parkplatzes auch eine Rauchentwicklung gab, lag der Verdacht nahe, dass die drei kontrollierten Personen kurz vorher einen weiteren Böller gezündet hatten. Bei der Absuche der Umgebung konnten auch Beweismittel dafür aufgefunden werden. Neben diversen Feuerwerkskörpern wurde bei den Verdächtigen schließlich auch ein Joint entdeckt. Einer der drei jungen Männer räumte dann letztlich seine Verantwortlichkeit ein. Er wird sich wegen einer Ordnungswidrigkeit nach dem Sprengstoffgesetz und dem Verdacht eines Vergehens nach dem Betäubungsmittelgesetz verantworten müssen. 

Die aufgefundenen Gegenstände wurden als Beweismittel sichergestellt, die Männer nach Personalienfeststellung wieder auf freien Fuß gesetzt. Die Polizei weist darauf hin, dass Feuerwerkskörper ohne spezielle Genehmigung nur am 31. Dezember und am 1. Januar abgebrannt werden dürfen.

Pressemeldung Polizei Trostberg

Quelle: chiemgau24.de

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Polizei

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser