Fahrradunfall endet tödlich 

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Bad Reichenhall - Ein Autofahrer hatte am Montag eine 69-jährige Radfahrerin übersehen und erfasst. Die Radlerin erlag nun ihren Verletzungen. 

Die bei dem Verkehrsunfall vom Montag in Bad Reichenhall verletzte Radfahrerin ist am Dienstagmorgen in der Christian Doppler Klinik in Salzburg ihren schweren Verletzungen erlegen.

Zum Unfallzeitpunkt war ein 46-jähriger Freilassinger mit seinem Pkw auf der Vogelthennstraße in Richtung Frühlingstrasse gefahren. Nach der Kreuzung mit der Schillerstraße hielt er an, da er die Abzweigung nach links übersehen hatte und in die Schillerstraße hätte abbiegen wollen. Etwa zur gleichen Zeit fuhr die 69-jährige Reichenhallerin mit ihrem Fahrrad auf der Vogelthennstraße in entgegen gesetzter Richtung und beabsichtigte ebenfalls in die Schillerstraße nach links abzubiegen. Die Frau querte dann die Fahrbahn nach links hinter dem Pkw. Es kam dann zum Zusammenstoß des rückwärts fahrenden Pkw und dem Fahrrad. Die Frau kam zu Sturz und schlug mit dem Kopf auf der Straße auf. Sie hatte keinen Fahrradschutzhelm getragen, der in diesem Fall wahrscheinlich die Schwere der Verletzung verhindern hätte können.

Es kamen ein Rettungswagen des BRK und der Rettungshubschrauber Christoph mit Notarzt an die Unfallstelle. Die Frau erlitt kurzzeitig einen Herzstillstand und konnte von den Rettungskräften erfolgreich reanimiert werden. Sie wurde anschließend in eine Spezialklinik gebracht. Aufgrund der Schwere der Verletzungen zog die Staatsanwaltschaft einen Gutachter zur Unfallsachbearbeitung hinzu.

Die Polizei sucht nach Zeugen des Unfalles. Sachdienliche Hinweise bitte an die Polizeidienststelle Bad Reichenhall melden: Tel. 08651 9700.

Pressemitteilung Polizeiinspektion Bad Reichenhall

Rubriklistenbild: © pa

Zurück zur Übersicht: Polizei

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser