Produktionshalle ausgebrannt

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Brand bei der Firma Teekanne in Eggstätt

Eggstätt - Das Gebäude brannte vollständig aus: Zu einem Großeinsatz der Feuerwehren kam es am späten Mittwochabend in einer Produktionshalle in Eggstätt.

Am späten Mittwochabend, 23.02.2011, kam es zu einem Brand in einer Produktionshalle für Teeprodukte. Das Gebäude brannte vollständig aus. Personen kamen nicht zu Schaden.

Gegen 23.15 Uhr wurde der Brand durch einen Beschäftigten festgestellt, der zu dieser Zeit in einer Verpackungshalle tätig war. Durch einen Alarm darauf aufmerksam geworden, stellte er in einer angrenzenden Halle ein Feuer im Bereich der Trocknungsmaschine für Teebestandteile fest. Bei Eintreffen der Feuerwehrkräfte stand das Gebäude bereits in Brand. Weitere nebenstehende Gebäudeteile und Firmenbereiche konnten die Einsatzkräfte erfolgreich schützen und bis gegen 02.15 Uhr das Feuer löschen. Die Kriminalpolizeiinspektion Rosenheim hat die Ermittlungen zur Klärung der Brandursache aufgenommen. Derzeit wird der entstandene Sachschaden auf bis zu einer Million Euro geschätzt. Nach Vorliegen der ersten Erkenntnisse ist für die Ermittler einen technischer Defekt im Bereich der Trocknungsanlage die wahrscheinliche Brandursache. Hinweise für vorsätzliches Handeln haben sich nicht ergeben. Zur Brandbekämpfung waren die Feuerwehren Eggstätt, Bad Endorf, Breitbrunn, Gstadt, Seeon-Seebruck, Obing, Amerang, Prien am Chiemsee, Hemhof, Höslwang, Rimsting und Kirchensur.

Pressemitteilung Polizeipräsidium Oberbayern Süd

Quelle: chiemgau24.de

Zurück zur Übersicht: Polizei

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser