Porsche kracht gegen Leitplanke

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Porsche kracht in die Leitplanke

Neukirchen - In der Nacht auf Sonntag kam ein Porsche-Fahrer ins Schleudern und krachte gegen die Leitplanke. Die Autobahn musste komplett gesperrt werden.

Der Porsche stieß zunächst gegen die Mittelschutzplanke, dann gegen die rechte Schutzplanke und kam erst nach ca.70 m zum Stehen. Der Fahrer konnte sich selbst aus seinen Fahrzeug befreien und wurde mit leichten Verletzungen in das Klinikum Traunstein verbracht. Bei dem Porsche entstand Totalschaden in Höhe von ca. 80.000 Euro. Der überholte Reisebus kam dabei nicht zu Schaden.

Lesen Sie auch:

Erstmeldung mit Fotostrecke und Video

Die Autobahn wurde sofort in beiden Richtungen gesperrt, da das verunfallte Fahrzeug beide Fahrspuren in Richtung München blockierte und Fahrzeugteile auf die Gegenfahrbahn geschleudert wurden.

Die Sperrung, als auch die Reinigung der Fahrbahn wurde durch die Feuerwehr Neukirchen und die Autobahnmeisterei Siegsdorf übernommen.

Nach ca. 45 min wurde ein Fahrstreifen in Richtung Salzburg wieder freigegeben. Die restliche Sperrung wurde bis 05:30 Uhr aufrechterhalten. In dieser Zeit wurde der verunfallte Porsche geborgen und mit einer speziellen Reinigungsmaschine die Autobahn in diesem Bereich von Ölen und Treibstoff befreit.

Pressemitteilung Polizeipräsidium Oberbayern Süd

Zurück zur Übersicht: Polizei

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser