Polizeikontrollen in Laufen

Bewaffnet und mit Drogen am Steuer

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Laufen - Am Donnerstag kontrollierte die Polizei im Rahmen einer Fortbildung mehrere Autofahrer. Dabei wurde ein Einhandmesser sichergestellt und eine positives Ergebnis auf Drogen festgestellt.

Am gestrigen Donnerstag unterstützten Beamte des Polizeieinsatzzuges Traunstein, das Fortbildungsinstitut der Bayerischen Polizei aus Ainring, im Rahmen einer Fortbildung bei einer Kontrollstelle in Laufen.

Gegen 14 Uhr wurde bei einem 28-jährigen Ungarn ein sogenanntes Einhandmesser festgestellt, welches griffbereit im Fußraum des Beifahrers lag. Vom zuständigen Landratsamt, wurde eine Geldbuße festgelegt, welche noch an Ort und Stelle bezahlt wurde.

Nach ordnungsgemäßer Verwahrung des Messers wurde der Ungar von den Beamten wieder entlassen.

Kurz darauf wurde der Fahrer eines Kleintransporters kontrolliert. Da bei diesem körperliche Merkmale vorhanden waren, die auf vorangegangenen Drogenkonsum hindeuteten, führten die Polizisten einen Drogenschnelltest durch. Dieser erbrachte ein positives Ergebnis auf Amphetamine, welches für den 32-jährigen Österreicher eine Blutentnahme im Krankenhaus zur Folge hatte.

Sollte die toxikologische Untersuchung der Blutprobe das Ergebnis des Vortestes bestätigen, hat das für den Betroffenen eine Geldbuße von mehreren hundert Euro, den Eintrag von einem Punkt in Flensburg, sowie ein einmonatiges Fahrverbot in Deutschland zur Folge. Zudem muss er die Untersuchungskosten tragen.

Wie sein Fehlverhalten von den österreichischen Behörden „bewertet“ wird, ist den kontrollierenden Beamten nicht bekannt.

Pressemeldung Polizeipräsidium Oberbayern Süd

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Zurück zur Übersicht: Polizei

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser