Sonderkontrollen für Verkehrssicherheit

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Freilassing - Sonderkontrolle in Sachen Kfz-Technik: Neben zahlreichen Mängel ging der Polizei ein alkoholisierter Autofahrer ins Netz.

Am Mittwoch führte in den Nachmittagstunden ein Lehrgang des Fortbildungsinstituts der Polizei Ainring in Zusammenarbeit mit Beamten des Einsatzzuges Traunstein eine Sonderkontrolle in Sachen Kfz-Technik durch.

Neben zahlreichen Mängeln an der Fahrzeugausrüstung und -beschaffenheit vieler Verkehrsteilnehmer wurden auch erhebliche Ladungssicherungsverstöße festgestellt. Bei allen diesen Verstößen wurde die Weiterfahrt so lange untersagt, bis die versäumte Sicherung nachgeholt wurde. Die überführten Fahrzeugführer müssen nun mit einem Bußgeldbescheid rechnen. Ebenso wurde ein Mitarbeiter einer Logistikfirma zur Anzeige gebracht, da dieser der für die Verladung des Transportgutes eines kontrollierten Lkw verantwortlich war und sich nicht um die entsprechende Sicherung der transportierten Ladung gekümmert hatte.

Gegen 16 Uhr wurde ein Pkw BMW angehalten und kontrolliert, da die Auspuffanlage zu laut war. Im Rahmen der Überprüfung wurde beim 41jährigen Fahrzeugführer aus Freilassing Alkoholgeruch festgestellt. Ein vor Ort freiwillig durchgeführter Alkoholtest ergab einen Wert von knapp über 1,1 Promille.

Aufgrund dieser erheblichen Alkoholisierung wurde der Fahrer ins Krankenhaus Freilassing verbracht. Zur Ermittlung der genauen Blutalkholkonzentration wurde dort von einem Arzt eine Blutentnahme durchgeführt. Der Führerschein wurde noch an der Kontrollstelle beschlagnahmt und dem Mann untersagt bis auf weiteres ein Kraftfahrzeug zu führen. Ihn erwartet nun eine Strafanzeige wegen Trunkenheit im Verkehr.

Pressemitteilung Polizei Freilassing

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Polizei

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser