Polizeieinsätze in Bad Reichenhall

Böller neben der Koppel: Pferde gingen durch

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Bad Reichenhall - Im Großen und Ganzen verlief die Silvesternacht für die Polizei ohne größere Zwischenfälle. Einige Einsätze gab es dennoch! 

Gegen 21 Uhr wurde die Polizei verständigt, dass auf der B21 Pferde auf der Fahrbahn sind. Nach kurzer Abklärung konnte in Erfahrung gebracht werden, dass die Pferde aus einer Koppel in Bad Reichenhall ausgebrochen sind, nachdem dort direkt neben der Koppel Silvesterknaller abgebrannt wurden. Die Pferde erschraken und gingen durch.

Betrunkene wollte sich nicht behandeln lassen

Gegen 23 Uhr wurde eine 35-Jährige aus Bischofswiesen mit dem Krankenwagen ins Krankenhaus verbracht. Hierbei entzog sie sich der ärztlichen Behandlung. Die Frau konnte nach kurzer Zeit in Bad Reichenhall festgestellt und ins Krankenhaus zurückgebracht werden. Aufgrund ihrer hohen Alkoholisierung wollte sie sich jedoch nicht weiter behandeln lassen, sodass sie in Gewahrsam genommen werden musste.

Vermeintlich brennender Baum

Gegen 1 Uhr Uhr wurden sowohl die Feuerwehr Bad Reichenhall, als auch die Polizei zu einem brennenden Baum in der Sebastian-Stolz-Straße gerufen. Es konnte jedoch rasch festgestellt werden, dass nicht der Baum, sondern Feuerwerkskörper abgebrannt wurden, welche sich in unmittelbarer Nähe des Baumes befanden. Die Feuerwehr löschte dieses ab. 

Im weiteren Verlauf der Nacht wurde die Polizei zu mehreren Streitereien von Betrunkenen gerufen, welche jedoch vor der Eskalierung unterbunden werden konnten.

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Zurück zur Übersicht: Polizei

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser