Auf der B20 bei Piding

Sachschaden: Zwei Unfälle in nur 45 Minuten

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Piding - Innerhalb einer dreiviertel Stunde hat es am Dienstag auf der B20 zwei Unfälle gegeben. Insgesamt über 10.000 Euro Sachschaden sind dabei entstanden.

Am Dienstag, gegen 12.45 Uhr, fuhr ein 48-Jähriger mit seinem Ford auf der B20 von Bad Reichenhall kommend in Richtung Freilassing. An der Anschlussstelle A8 wollte er nach links auf die Autobahn auffahren. Dabei verschätzte er sich beim Abstand einer ihm entgegenkommenden 18-Jährigen mit ihrem Hyundai.

Diese konnte einen Zusammenstoß nicht mehr vermeiden und fuhr mit ihrem Auto in die rechte Fahrzeugseite des Fords. Dieser rutschte noch gegen Leitpfosten einer Verkehrsinsel. Bei dem Zusammenstoß wurde der Ford-Fahrer leicht verletzt und ins Krankenhaus gebracht. Insgesamt entstand ein Schaden von etwa 8300 Euro.

Entgegen kommenden Pkw übersehen

Nur 45 Minuten später fuhr ein 18-jähriger Mann aus Siegsdorf mit seinem Auto in Piding auf der Lattenbergstraße von der B20 kommend in Richtung Gaisbergstraße. Auf Höhe des dortigen Outlet Store bog er nach links auf den dortigen Parkplatz ab.

Dabei übersah er den entgegen kommenden Wagen eines 49-jährigen Mannes aus dem Landkreis Rosenheim. Der Rosenheimer konnte nicht mehr abbremsen und stieß mit der Front seines Pkw gegen die rechte Seite des abbiegenden Fahrzeugs. Verletzt wurde bei dem Unfall niemand. Der Gesamtschaden wird auf 3000 Euro geschätzt.

Pressemeldung Polizeiinspektion Bad Reichenhall

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Zurück zur Übersicht: Polizei

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser