Auf der A8 bei Piding

Mit über einem halben Kilo Haschisch unterwegs

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Piding - Den richtigen Riecher bewiesen Schleierfahnder auf der A8. Bei einer Kontrolle fiel ihnen gleich eine kleine Menge Haschisch in die Hände. Was die Beamten noch alles fanden:

Beamte der Polizeiinspektion Fahndung Traunstein (Bayerische Schleierfahnder) stellten am späten Sonntagabend, 29. November, bei einem Pärchen Rauschgift sicher, darunter Haschischplatten mit einem Gewicht von über 500 Gramm. Die Staatsanwaltschaft stellt Haftbefehlsantrag gegen einen 37-Jährigen Italiener.

Gegen 23.30 Uhr wählten die Beamten der Polizeiinspektion Fahndung Traunstein den VW mit ungarischer Zulassung zur Kontrolle aus und hielten ihn an der Rastanlage Piding an. Als die Fahnder das Pärchen, eine 29-Jährige Ungarin und ein 37-Jähriger Italiener, in dem Wagen näher unter die Lupe nahmen, entdeckten sie bereits nach kurzer Zeit eine kleine Menge Haschisch.

Kokain und noch mehr Haschisch

Unweigerlich folgte die genauere Durchsicht des Autos in der Fahrzeughalle der Schleierfahnder, wo die Beamten wieder fündig wurden. So kamen neben weiteren kleinen Haschischmengen auch 3 Gramm Kokain und schließlich Haschischplatten mit insgesamt mehr als 500 Gramm Gewicht zum Vorschein.

Beide Personen wurden festgenommen und der Wagen sichergestellt. Die Kripo Traunstein hat die weiteren Ermittlungen übernommen. Nach derzeitigem Stand dürfte das Rauschgift dem italienischen Staatsangehörigen zuzuordnen sein, der es offenbar in Italien erworben hat.

Die Staatsanwaltschaft Traunstein beantragt einen Haftbefehl gegen den 37-Jährigen.

Pressemitteilung Polizeipräsidium Oberbayern Süd

 

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Zurück zur Übersicht: Polizei

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser