Gesuchter Kroate bei Piding verhaftet

Von der Autobahn direkt ins Gefängnis

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Piding - Dass Deutschland die Grenzkontrollen wieder eingeführt hat, sollte sich eigentlich herumgesprochen haben. Ein gesuchter Kroate hatte davon jedoch noch nicht erfahren - bis Mittwoch:

Ein kroatischer Staatsangehöriger ist am Mittwoch, den 9. Dezember, mit einem Fernreisebus nach Deutschland gefahren. Bei der Grenzkontrolle auf der A8 bei Piding haben die Bundespolizisten den 30-Jährigen festgenommen. 

Wie sich mithilfe des Fahndungscomputers herausstellte, reiste der Mann nicht das erste Mal in die Bundesrepublik. Der polizeibekannte Kroate hatte laut Haftbefehl eine Sachbeschädigung begangen und war Ende 2014 vom Amtsgericht München zu einer Geldstrafe in Höhe von 6.000 Euro verurteilt worden.

Da er seine Justizschulden nicht begleichen konnte, musste er ersatzweise einen 300-tägigen Haftaufenthalt antreten. Die Beamten lieferten ihn in die Justizvollzugsanstalt in Bad Reichenhall ein.

Pressemeldung Bundespolizeiinspektion Rosenheim

Rubriklistenbild: © Bundespolizei

Zurück zur Übersicht: Polizei

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser