Bundespolizei stoppt Fahrer bei Piding

Bekifft bei Grenzkontrollen angehalten

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Piding - Eine saftige Geldbuße und ein Fahrverbot erwartet einen 41-jährigen Pkw-Fahrer. Bei Grenzkontrollen stellte die Bundespolizei fest, dass der Mann unter Drogeneinfluss stand.

Am frühen Sonntagnachmittag wurde ein 41-jähriger Bulgare als Führer eines Pkw im Zuge der Grenzkontrollen durch die Bundespolizei angehalten und einer Kontrolle unterzogen. Hierbei wurde festgestellt, dass der Fahrzeugführer unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln stand. Eine hinzugezogene Streife der Verkehrspolizei verbrachte ihn zur Blutentnahme ins Klinikum Bad Reichenhall. Die Weiterfahrt wurde unterbunden.

Ihn erwartet nun ein Ordnungswidrigkeitsverfahren, welches ein Fahrverbot sowie eine saftige Geldbuße zur Folge hat. Diese Summe musste er als Kaution hinterlegen. Ferner wird die zuständige Führerscheinstelle über den Vorfall in Kenntnis gesetzt

Pressemeldung: Verkehrspolizeiinspektion Traunstein

Zurück zur Übersicht: Polizei

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser